Zwei Massagen an einem Tag

Dieser Artikel wurde erstellt am: 22.09.2021 - 18:19

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Schläge in den Bauch, Springen auf Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling


Genau wie gestern hatte ich heute zwei Massagen. Die erste war ziemlich sanft und die zweite war ziemlich brutal. Bei der ersten hat die Masseurin mir den Bauch mit ihren öligen Händen gestreichelt und bei der zweiten ist die Masseurin auf meinem Bauch gesprungen, wie auf einem Trampolin. Wirklich Wahnsinn, was so ein Bauch alles aushält.

Die erste hatte ich gegen zwei Uhr. Die Masseurin hat mir zuerst die Beine und dann den Bauch massiert. Ich lag die ganze Zeit auf dem Rücken und sie hatte vollen Zugriff auf meine Weichteile. Genau wie gestern hat sie mir ab und zu auch den Schwanz massiert und war dabei sehr vorsichtig. Das Gefühl, nackt und ausgestreckt auf einer Massagebank zu liegen und dabei von einer Frau berührt zu werden, ist an sich schon der Hammer. Wenn die dann auch noch ihre ölige Hand um den ausgefahrenen Schwanz legt, setzt das nochmal einen drauf. Wahnsinn.
Die zweite Massage kam etwa eine Stunde nachdem ich den ersten Salon verlassen hatte. Die Masseurin war eine alte Bekannte und die hat es richtig krachen lassen. Wir waren wieder in unserem Zimmer im oberen Stock des Salons und ich hab‘ mich ausgezogen. Sie hat ihr Handy angemacht und Anna von Trio laufen lassen. Das hat sie beim letzten Mal schon so gemacht und ist im Takt auf meinem Bauch gesprungen.
Ich war bereit und sie hat sich auf mich gestellt. Gleich hat sie angefangen zu wippen und dann ging es los. Wenn die Frauen erstmal merken, daß man das wirklich will und sie auf den Bauch keine Rücksicht nehmen müssen, kommen manche richtig in Fahrt. Ich lag nackt und ausgestreckt auf der Massagebank und hatte ein Kissen unter dem Rücken. Sie hat sich oben an einer Vorhangschiene festgehalten und ist auf meinem Bauch gesprungen. Nach kurzer Zeit war mir schon klar, daß der Bauch das nicht lange aushält. Ich wollte aber auch nicht aufgeben und hab‘ sie machen lassen. Als sie dann abgestiegen ist und nach Luft geschnappt hat, war ich sogar ein bißchen stolz. Sie wollte aber auch nicht aufgeben und nach einer kurzen Pause stand sie wieder auf meinem Bauch. Den Rest der Massage muß ich nicht beschreiben denn außer Stehen und Springen ist nichts passiert.

Am Ende sollte es wie immer noch einen kleinen Bonus geben. Dazu sollte sie mir mit der Faust in den Bauch schlagen und das hat sie gemacht. Ein paar von den anderen Masseurinnen nutzen die Gelegenheit und schlagen voll zu. ส้ม (Somm) aus dem Samran Massage Salon hat mir gestern so dermaßen fest in den Bauch geschlagen, daß mir sogar ein bißchen schlecht geworden ist aber die von heute hat sich entweder nicht getraut oder ihr haben die Hände weh getan, jedenfalls wurde der Bauch nicht besonders gefordert.

Als allerletzten Bonus wollte ich ein paar Fotos machen und das hat sie mir sogar erlaubt. Natürlich nur wenn ihr Gesicht nicht zu sehen ist und das hatte ich ihr versprochen. Zu sehen sind nur ihre Füße und darunter mein Bauch. Ich glaube, man sieht ziemlich deutlich, daß sie nicht auf meinem Bauch steht sondern in meinem Bauch. Keine Ahnung, warum ich das gemacht habe.

Der Bauch trägt 50 Kilo
Trampling in Pattaya

Trampling in Pattaya

Trampling in Pattaya


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschrieben von: Alexander von Zeckenfeld am

Schlagwörter: