Eine Bauchmassage in Pattaya

Dieser Artikel wurde erstellt am: 10.11.2021 - 19:35

Mit folgenden Kategorien: Bauchmassage, Massagesalon, Pattaya, Schläge in den Bauch, Thailand, Thailänderin, Trampling


Heute hatte ich um elf einen Termin beim Zahnarzt. Auf dem Weg dort hin bin ich durch die Soi 7 gegangen und hab‘ ein paar Fotos von dem Salon gemacht, in dem ich vor zwei Tagen so gut massiert worden bin. Jetzt weiß ich wenigstens wie der Salon heißt, auch wenn das im Grunde völlig unwichtig ist.

Good Luck Massage Salon in Pattaya
Good Luck Massage Salon


Am Nachmittag hatte ich Lust auf eine Bauchmassage und die sollte nicht zu brutal werden. Die Masseurin sollte einfach nur auf meinem Bauch stehen und nicht zu schwer sein. Warum also nicht nochmal in den Salon von vor zwei Tagen?

Die Masseurin Petty hat sich sehr gefreut, daß sie mich massieren durfte und ich hab‘ mich gefreut, daß ich gleich von ihr massiert werde. Damit war sofort eine angenehme Atmosphäre geschaffen und wir sind wieder hoch in den ersten Stock in das gleiche Zimmer wie beim ersten Mal gegangen. Ich hab‘ mich ausgezogen und was dann kam, kann ich in wenigen Worten zusammenfassen. Da war keine Massage und keine Vorbereitung. Ich lag nackt auf der Massagebank und Petty hat sich mit vollem Gewicht auf meinen Bauch gestellt. Einfach so, zack drauf. Das war schon alles denn mehr ist am Anfang nicht passiert. Ab und zu ist sie abgestiegen und hat den Fuß anders ausgerichtet aber dann ist sie sofort wieder drauf. Ich hatte während der ganzen Zeit die Augen zu denn ich wollte die Situation genießen. Mit 46 Kilo ist die gute Petty eine der leichtesten, die ich je auf mir zu stehen hatte und ich konnte sie noch gut mit dem Bauch anheben.

Kurz vor Schluß hat sie mir dann noch mit der Faust auf den Bauch geschlagen. Das ist natürlich kein Bestandteil der traditionellen Massage aber wen interessiert das?

Am Ende hat es sich so ergeben, daß ich sie umarmt hatte. Die besteht ja nur aus Haut und Knochen, dachte ich denn da war wirklich nicht viel. Ganz kurz hat sie ihr T-Shirt hoch gehoben und mir ihren Bauch gezeigt. Was für ein geiler Bauch, dachte ich nur und hab‘ sie ganz spontan gefragt, ob sie mal eine Nacht in einem Zimmer mit Klimaanlage schlafen will. Ich glaube schon, daß sie den tieferen Sinn der Frage verstanden hat aber die Antwort war nicht eindeutig und ich wollte sie nicht drängen. Später hat sie mir gesagt, daß sie 50 ist. Manche Frauen sind mit 50 noch interessant aber andere sind mir 25 schon unattraktiv.

Wie beim letzten Mal hab‘ ich ihr 200 Baht Trinkgeld gegeben und dachte, daß es doch eine gute Idee war, zu ihr zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geschrieben von: Alexander von Zeckenfeld am

Schlagwörter: